AGB’s

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge, über die mietweise Überlassung von Übernachtungsmöglichkeiten und weiterer Leistungen und Lieferungen in der Neue Gehlberger Hütte.

 

  1. Vertragsschluss

Mit der verbindlichen Bestellung einer Unterkunft und Verpflegung für sich und/oder mitreisende Dritte werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Vertragsbestandteil anerkannt. Der Vertrag kommt durch die schriftliche Buchungsbestätigung zustande. Sollte eine schriftliche Buchungsbestätigung aus Zeitgründen nicht mehr möglich sein, kommt der Vertrag durch mündliche Bestätigung oder Bereitstellung der Übernachtungsmöglichkeit und weiterer Leistung zustande.

 

  1. An- und Abreise

Die gebuchten Leistungen stehen unseren Gästen am Anreisetag ab 15:00 Uhr und am Abreisetag bis 10:00 Uhr zur Verfügung. Die reservierte Unterkunft ist von den Gästen bis spätestens 17:00 Uhr des Anreisetages in Anspruch zu nehmen, es sei denn, dass ausdrücklich eine spätere Anreisezeit vereinbart wurde.

 

  1. Preise/Kurtaxe

Der Gast ist verpflichtet, die vertraglich vereinbarten Preise für die Übernachtungsleistungen und weiterer gebuchten Leistungen und Lieferungen zu zahlen.

 

Eine von der Gemeinde Gehlberg erhobene Kurtaxe ist nicht in unseren Preisen enthalten. Diese wird von uns gesondert berechnet und abgeführt.

 

  1. Zahlungen

Mit Abschluss des Beherbergungsvertrages wird eine Vorauszahlung in Höhe von 50 % des vereinbarten Gesamtpreises für Übernachtung und Verpflegung fällig. Die Aufforderung zur Zahlung erfolgt mit der Buchungsbestätigung. Erfolgt die Gutschrift auf dem angegebenen Konto nicht innerhalb 1 Woche nach Versand der Buchungsbestätigung kommt der Gast mit der Vorauszahlung in Verzug.

 

Bei kurzfristiger Buchung hat die Vorauszahlung in Höhe von 50 % bei Anreise zu erfolgen. Kommt der Gast der vereinbarten Vorauszahlung nicht nach, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 

Bei Aufenthalten ab 5 Nächten steht es uns zu, nach Ermessen Zwischenrechnungen zu erstellen. Ansonsten erfolgt die Zahlung des restlichen vereinbarten Übernachtungspreises bei Abreise.

 

  1. Rücktritt

Der Abschluss des Vertrages verpflichtet Sie und uns zur Erfüllung des Vertrages.

 

Es steht Ihnen jederzeit frei, vom Vertrag zurückzutreten.

 

Im Falle des Rücktritts sind wir berechtigt, folgende Entschädigungen zu verlangen.

 

bis 60 Tage vor Anreise:                  kostenfrei

59 bis 45 Tage vor Anreise:             20 % der Übernachtungskosten zzgl. gebuchter Verpflegungskosten

44 bis 30 Tage vor Anreise:             50 % der Übernachtungskosten zzgl. gebuchter Verpflegungskosten

ab 29. Tag vor Anreise:                    80 % der Übernachtungskosten zzgl. gebuchter Verpflegungskosten

 

Wir als Vermieter sind selbstverständlich bemüht, nicht in Anspruch genommene Übernachtungsmöglichkeiten anderweitig zu vermieten. Bis zur anderweitigen Vermietung sind Sie jedoch verpflichtet, oben genannte Stornierungskosten als pauschalisierten Schadenersatz zu zahlen. Der Nachweis eines geringeren Schadens steht Ihnen frei. Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung.

 

Die vorbenannten Entschädigungsansprüche bestehen auch anteilig bei einer Reduzierung der Teilnehmerzahl, bei anteilig nicht in Anspruch genommenen Übernachtungsleistungen und sonstigen Leistungen und Lieferungen durch den Gast und seiner Reiseteilnehmer.

 

Ungeachtet der vorstehenden Regelungen sind beide Parteien zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund berechtigt. Sollten sachliche von uns nicht zu vertretende Gründe die Kündigung aus wichtigem Grund notwendig machen, wird ein Anspruch des Gastes auf Schadenersatz ausgeschlossen. Geleistete Vorauszahlungen werden unverzinst in voller Höhe erstattet.

 

  1. Reklamationen

Trotz aller Bemühungen sind Reklamationen nicht auszuschließen. Sollten Sie Mängel an der gebuchten Übernachtungsleistung feststellen, sind diese unverzüglich mitzuteilen. Wir sind selbstverständlich bemüht, unverzüglich nach entsprechender Mitteilung für Abhilfe zu sorgen. Sollte die Reklamation nicht innerhalb angemessener Frist zu Ihrer Zufriedenheit beseitigt werden, sind daraus resultierende Ansprüche binnen 1 Monats nach Abreise geltend zu machen. Später erhobene Ansprüche gelten als verfristet.

 

  1. Haftung

Wir sind als Gastgeber bemüht, die vertraglichen Leistungen ordnungsgemäß zu erbringen. Im Schadensfall wird die Haftung unsererseits auf vorsätzliche oder grob fahrlässig begangene Pflichtverletzungen beschränkt. Ausgenommen sind fahrlässig verursachte Schäden an Körper oder Gesundheit unserer Gäste.

 

Unsere Gäste sind verpflichtet, unser Haus und die Einrichtungen pfleglich zu behandeln. Für gleichwohl durch eigenes Verschulden des Gastes oder mitreisender Personen entstandene Schäden haften unser Vertragspartner und eventuelle Schadensverursacher gesamtschuldnerisch zu 100 %. Eine Haftung für eingebrachte Sachen unserer Gäste können wir nicht übernehmen.

 

  1. Haustiere

Bitte haben Sie Verständnis, dass im Bereich der von uns zur Verfügung gestellten Übernachtungsmöglichkeiten Haustiere nicht erlaubt sind. Dies unabhängig von der Art und Größe derselben.

 

  1. Sonderregelungen für Veranstaltungen oder Feiern

Selbstverständlich bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit der Buchung gastronomischer Dienstleistungen neben oder ohne einer Buchung von Übernachtungsmöglichkeiten. Für entsprechende Gruppenbuchungen gastronomischer Leistungen gilt Folgendes:

 

Mit schriftlicher Bestätigung des Gastgebers der gebuchten gastronomischen Leistungen kommt eine verbindliche Bestellung und damit ein Vertrag zwischen den Parteien zustande.

 

Im Falle der Nichtinanspruchnahme gebuchter gastronomischer Leistungen und/oder einer Änderung der Gästezahl gilt Folgendes:

 

Grundsätzlich schuldet der Gast für die gebuchten gastronomischen Lieferungen und Leistungen die vertraglich vereinbarte Vergütung. Wird eine eventuelle Reduzierung der Teilnehmerzahl dem Gastgeber bis 10 Tage vor dem vereinbarten Termin schriftlich mitgeteilt, reduziert sich der Vergütungsanspruch auf die tatsächlich in Anspruch genommenen Leistungen zuzüglich einer Entschädigung in Höhe von 50 % der auf die nicht erschienenen Gäste entfallenden Vergütung.

 

Reduziert sich die Teilnehmerzahl weniger als 10 Tage vor dem vereinbarten Termin verbleibt es bei der vereinbarten Vergütung für die gebuchte Anzahl von Gästen.

 

Wird die Buchung gastronomischer Leistungen vollständig storniert, stehen dem Gastgeber folgende Entschädigungen der vereinbarten Verpflegungskosten zu:

 

bis 60 Tage vor Buchungstermin:                  kostenfrei

59 bis 30 Tage vor Buchungstermin:             20 %

29 bis 10 Tage vor Buchungstermin:             50 %

ab 9 Tage vor Buchungstermin:                     80 %

 

Der Nachweis eines geringeren Schadens steht Ihnen frei.

 

  1. Schriftform

Rücktritts-, Umbuchungs- und Änderungserklärungen beider Vertragsparteien haben schriftlich gegenüber der anderen Vertragspartei zu erfolgen. Sofern dies aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, erlangen die Erklärungen erst mit schriftlicher Zugangsbestätigung beim Vertragspartner ihre Wirksamkeit.

 

  1. Hausordnung

Alle unsere Gäste sind gehalten, sich an die in der Neue Gehlberger Hütte ausgehängte Hausordnung zu halten. Übertretungen der Hausordnung können Abmahnungen bis hin zum Verweis aus der Neue Gehlberger Hütte nach sich ziehen.

 

Sollte eine Bedingung des Beherbergungsvertrages unwirksam sein, bleiben die sonstigen vertraglichen Regelungen hiervon unberührt.

 

 

Hüttenadresse:    Neue Gehlberger Hütte, Schneekopf 1, 98559 Gehlberg

Postanschrift:       Neue Gehlberger Hütte, Inh. Katrin Schmidt, Arlesberger Straße 8, 98559 Gehlberg

Telefon-Nr.:           0049 (0)36845 49911

Internet:                www.schneekopf.eu

eMail:                     kontakt@schneekopf.eu